Seite auswählen

Über uns

Was ist OutcropWizard?

OutcropWizard ist eine mobile Datenbank von geologisch interessanten Punkten. Die Faszination Geologie und die Erdgeschichte sollen dem Nutzer näher gebracht werden. Dabei ist die App gleichermaßen für Fachleute, als auch für Wanderbegeisterte von Interesse.
Statt einer aufwändigen Literaturrecherche, liegen hier die Informationen zu den Punkten bereits digital vor.
Aktuell umfasst die App ca. 1500 Aufschlüsse. Diese sind überwiegend deutschlandweit verteilt. Jeder kann mitmachen und die Datenbank füllen.

  • Anzahl der Aufschlüsse mit Bildern und überarbeiteter Beschreibung 61%
  • Ziel der zu erreichenden Nutzerzahlen bis 2020 75%
  • Ziel der Anzahl der Gesamtaufschlüsse bis Ende 2019 95%

Aktuelle Gesamtanzahl der Aufschlüsse

OutcropWizard ist ein Projekt des Instituts für Geowissenschaften der Universität Bonn. Entwickelt und gepflegt wird die App von Edouard Grigowski und Martin Monschau unter Leitung von PD Dr. Gösta Hoffmann.

Versionsgeschichte

Seit Juni 2017 ist OutcropWizard für Android Geräte als Alpha Version im Play-Store verfügbar. Die erste Version bestand aus einer kleinen Datenbank von knapp 1000 Punkten und den Grundfunktionen der App.

Mit Version 0.3 kamen die Filterfunktion und neue Aufschlüsse.

Das erste große Update auf Version 0.4 brachte viele zusätzliche Funktionen. Nun ist es den Nutzern möglich selbst eigene Aufschlüsse hinzuzufügen oder zu melden. Ebenso gibt es jetzt eine Legende, die Möglichkeit Kommentare zu schreiben und das Rating-System.

Seit Version 0.4.7 ist die geologische Karte als Ansicht verfügbar.

Im Februar 2018 kamen mit der Version 0.4.8 nochmal ca. 50 neue Aufschlüsse im Oman dazu. Damit wurden die ersten englischsprachigen Punkte hinzugefügt. Ebenso kann nun die Spracheinstellung der Grundfunktionen auf Englisch geschaltet werden. Eine englische Vollversion mit allen Punkten ist für 2019 geplant. Darüber hinaus wurde von Roman de Giorgi ein Logo für OutcropWizard erstellt.

Am 08.05.2018 wurde erfolgreich die Version 0.5 veröffentlicht, die eine Reihe neuer Funktionen mitbringt. Unter anderem ist nun die Integration von YouTube-Videos und 3D Modellen möglich. Neu hinzugefügte Mineralwasserquellen werden nun mit chemischen Analysen angezeigt, sofern vorhanden. Die gesamte Datenbank wurde überarbeitet und die stratigrafische Zuordnung spezifiziert. Nunmehr ist die App von Google Maps auf Mapbox umgestellt worden.

26.06.2018 –Version 0.5.2.3. Einführung von Superclustern zur schnelleren und besseren Performance. Nun laden die Punkte noch schneller.

November 2018 –Version 0.5.2.4. Die Infofenster und das Design der Geländekarte wurden überarbeitet. Der Aufschluss-Upload ist jetzt mit einem Koordinatenpicker möglich.

Mai 2019 –Version 0.6 (The Excursion Update). Mit der Version 0.6 wurden eine Reihe neuer Funktionen der App hinzugefügt. Die Datenbank ist nun vollständig auf Englisch verfügbar. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit mit der Übersetzungsfunktion jeden Aufschluss in die am weitestverbreiteten Sprachen zu übersetzen. Die Routenführungs- und Navigationsfunktion erlauben das gezielte ansteuern von Punkten über gespeicherte Routen. Der Ladebildschirm und die Filterfunktion wurden verbessert. Das Menü, die Listenansicht und die Tagfunktion wurden überarbeitet.

Momentan wird an der iOS-Version und einer französischen Datenbank gearbeitet.

Weitere Funktionen folgen.

 

PD Dr. Gösta Hoffmann

Projektleiter an der Universität Bonn (links)

Martin Monschau

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (mitte)

Beauftragter für Datenbankpflege und Inhalt

Edouard Grigowski

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (rechts)

Beauftragter für Programmierung und Layout

Sabine Kummer

Studentische Hilfskraft

Monika Elisabeth Mikler

Studentische Hilfskraft

Matthias Ritter

Studentische Hilfskraft

Maximilian Beheng

Studentische Hilfskraft